Suchbegriff eingeben und "ENTER" drücken.

DIY für mehr Sicherheit: Mit d-c-fix® Splitterschutzfolie die Gefahren bei Glasbruch mildern!

Projekt von Angelina -

Scherben bringen Glück? Nicht wirklich! Wer sich schon einmal an einem zerbrochenen Trinkglas verletzt hat, sieht das sicher anders. Denn Glasbruch zu Hause birgt ein großes Risiko für Verletzungen, deren Ausmaß man sich gar nicht vorstellen mag, wenn man nur daran denkt, wie ein Fenster, eine Glastüre im Innenbereich, ein Dachfenster oder ein Spiegel zu Bruch geht.

Die perfekte Lösung, um schweren Unfällen und Schnittwunden durch gebrochenes Glas oder scharfkantige Splitter vorzubeugen, ist die neue d-c-fix® Splitterschutzfolie: Sie lässt sich ganz einfach auf Fenstern, Glastüren, Glaseinsätzen in Türen oder Möbeln sowie auf Spiegeln anbringen, ist nahezu unsichtbar und wirkt dank ihres besonders starken Klebers bei Glasbruch splitterbindend. Auch bietet die Fensterfolie eine kostengünstige Alternative zum Austausch von Glasscheiben, da Glasflächen mit ihr nachgerüstet werden können. So hilft die d-c-fix® Fensterfolie, möglichen Verletzungen durch Glasbruch und Glassplittern vorzubeugen und gibt ein gutes Gefühl, das Richtige zum Schutz aller Bewohner zu Hause zu tun. Los geht’s!

Du benötigst ...

  • Eine Rolle d-c-fix® Splitterschutzfolie
  • Verarbeitungsset d-c-fix® mit Rakel und Cutter
  • Schere

  • Maßband
  • d-c-fix® Montageflüssigkeit / Sprühflasche mit Wasser
  • Tuch (zum Reinigen)

Los geht's

Schritt 1

Bestimme die Maße deiner zu beklebenden Glasfläche.

Schritt 2

Übertrage die Maße auf deine Splitterschutzfolie, indem du beim Zuschnitt auf allen Seiten 2-3 mm Abstand zu den Fensterdichtungen abziehst.

Schritt 3

Jetzt geht’s ans Vorbereiten des Fensters: Reinige die Glasfläche gründlich, damit sie fürs Bekleben komplett frei von Staub und Schmutz ist.

Schritt 4

Dann besprühst du die Glasfläche großzügig mit der d-c-fix® Montageflüssigkeit oder Wasser, bis keine trockenen Stellen mehr zu sehen sind.

Schritt 5

Entferne nun das Rückseitenpapier der Splitterschutzfolie und setze sie an der Scheibe an: Achte dabei auf ausreichend Abstand zu den Fensterdichtungen.

Schritt 6

Wenn du die Folie in die richtige Position gebracht hast, streichst du mit der Rakel das Wasser zwischen Glasfläche und Fensterfolie heraus. Das geht am besten, wenn du mit leichtem Druck jeweils von der Mitte nach außen streichst.

Schritt 7

Reibe zum Schluss die Scheibe mit einem Tuch trocken.

Geschafft!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar